Stephan Fehringer | Dive Instructor | Tauchkurs / Tauchausbildung
118
page-template-default,page,page-id-118,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_with_content,width_370,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
 

Tauchkurs / Tauchausbildung

…schnell mal einen Tauchkurs machen…

Wie hier auch andernorts schon erwähnt, finde ich eine gute Ausbildung unumgänglich. Durch „handauflegen“ und dem Besitz einer Brevetkarte kann dies aber nicht erreicht werden. Dafür ist ständige Weiterbildung und konsequentes Training notwendig. Es ist sicherlich nicht immer leicht, aber nur so lässt sich ein hohes Mass an Sicherheit erreichen, welche einem in kritischen Situationen die Ruhe gibt, richtig zu reagieren. So lassen sich dann auch komplexe und anspruchsvollere Tauchgänge sicher und mit Spaß am tauchen durchführen.

Durch die konsequente Anwendung von sg. „Critical Skills“ wird jedes Training „realitätsnahe“. Somit bist du bestens vorbereitet, auch wenn es einmal kritisch wird.
Stelle dir vor, du musst deinem Tauchpartner plötzlich Gas spenden – beim Kurs hast du das zig mal geübt, jedoch gemütlich auf einer Plattform, oder vielleicht noch schlimmer, im knien. Dein OOG Partner wird seine Freude mit dir haben….oder auch nicht. Es gibt aber auch banalere Beispiele, wie das Ausblasen deiner Maske. Beim ersten Tauchgang – an einem schönen Riff oder so – wirst du mit Sicherheit gerade keine Plattform zur Hand haben, wenn deine Maske voll läuft.

Ich glaube nicht, dass es genügt, im Anfänger Tauchkurs Übungen zu lernen, danach aber nie wieder zu üben. Auch, oder besser gerade deswegen, müssen diese Basics immer wieder trainiert und wiederholt werden. Frage dich selbst, wann du z. B. die Gasspende – wie bei deinem Tauchkurs gelernt – das letzte mal geübt hast! Ist schon eine Weile her, mhhh?
Würdest du mit einem Partner ins Wasser gehen, von dem du weist, dass er die Gasspende nicht kann?

Also ich nicht!

Es ist nie zu spät um etwas zu verbessern. Sich wieder einmal der Basics zu besinnen.
Aber besser und leichter ist es, Dinge von Anfang an richtig zu lernen und zu wiederholen, bis man es im Schlaf kann. Damit spart man sich zwar nicht das weitere trainieren, aber es gelingt bestimmt einfacher.

Schluss endlich sind und bleiben wir Landlebewesen in einem uns fremden Lebensumfeld, welches wir zeitweise besuchen dürfen!

photo credits to cave diver harry

Bild aus einem Artikel von http://cavediverharry.com

„Das einzige Limit ist man selbst“

Jeder spürt es in sich, den Drang, Neuland zu erforschen… Jeder kann, sofern er will!
Beim Tauchen generell, nicht nur beim technischen Tauchen, führt aber kein Weg an konsequenter Ausbildung und Training vorbei. Unser Ziel: Der kompetente, denkende Taucher, egal ob im Sport- oder im Tec-tauchen. Brevets sind nicht käuflich, den Abschluss muss man sich verdienen! Wenn du also nicht bereit bist, dir deine Zertifizierung zu erarbeiten, dann sind die folgenden Seiten wohl eher nichts für dich!

Nachfolgend eine Übersicht über die Tauchkurse bei ISE (Innerspace Explorers). Entscheide dich für deinen Weg und [intlink id=“714″ type=“page“]frage gleich[/intlink] nach einem verfügbaren Termin!

Infos über die einzelnen ISE Tauchkurse:

innerspace explorers tauchkurse in österreich fst

ISE class flowchart

[intlink id=“197″ type=“post“]Basics of Exploration (Basisausbildung)[/intlink]
[intlink id=“163″ type=“post“]Basics of Exploration Extended (Trimix für Sporttaucher)[/intlink]
[intlink id=“167″ type=“post“]KISS Rebreather Kurs[/intlink]
[intlink id=“164″ type=“post“]Exploration Diver Level 1 (Trimix)[/intlink]
[intlink id=“172″ type=“post“]Cave Explorer Level 1[/intlink]
[intlink id=“13″ type=“category“]weitere Kurse…[/intlink]

Tauchkurse WANN und WO du willst!

taucher bei einem ISE Level 1 Trimix Tauchkurs mit OOG,OOM und DSMB

ISE Level1 Trimix Tauchkurs

Alle Termine für einen Tauchkurs oder ein Training, egal ob Recreational (Sporttauchen) oder technisches Tauchen, werden individuell vereinbart. Ganz nach dem Motto: „WANN und WO du willst“. Alle angebotenen Tauchkurse können wahlweise im Inland, oder aber auch im Ausland absolviert werden. Speziell im Winter ist das eine Möglichkeit. Mit etwas Abstand zum Alltag kann man sich auf das tauchen und lernen konzentrieren und ist nicht ständig, von kaltem Wasser und schlechtem Wetter, vom Eigentlichen – dem Tauchkurs – abgelenkt. So kannst du deine Fertigkeiten bestmöglich verbessern.
Eine weitere Möglichkeit ist, den Tauchkurs in zwei Blöcke zu teilen. Hierbei kann man die Skill-dives zuhause machen und die anschließenden tieferen Trainingstauchgänge in z.B. Kroatien oder Malta. Dies macht bei Trimix Tauchkursen durchaus Sinn und vor allem macht es auch viel mehr Spaß auf einem Wrack zu tauchen als in einer Mondlandschaft mit fünf Steinen.

Mehr Infos über ISE findest du auf www.is-expl.com